Maibaum 2018

Narrenbaumgilde stand vor stürmischen Zeiten

Vergangenen Montag war stürmisches Kaiserwetter. Sonnenschein, blauer Himmel und kein Regen beim Maibaumstellen. – Doch stürmische Windböen forderten das ganze Geschick der Baumsteller. Solch ein gutes Wetter bescherte viele Gäste zur Veranstaltung. Aus nah und fern kamen wunderfitzige und interessierte Besucher.

Impressionen

Gemütliche Festecke

Rund um den Aufstellplatz am Klosterplatzbrunnen wurden nach und nach Tische, Sitzbänke, Zelte, Sonnenschirme, Theken, Kühlschränke, Getränke und ein großer, schwarzer Smoker aufgestellt. Der Platz verwandelte sich allmählich in eine gemütliche Festecke. Das neue, große Zelt der Narrenbaumgilde hatte Feuertaufe. Bald trafen die ersten Gäste ein. Kurz vor 16:00 Uhr begrüßte Waldpoet Reinhard Ringwald die dann zahlreich erschienenen Zuschauer. Ringwald gab den Gästen einen kurzen Überblick zum Ablauf.

Smoke on d' Maibaum

Holzrauch

Der Smoker trieb vielen Zuschauern einen würzigen, leicht rauchigen Duft in ihre Nasen. Wie im letzten Jahr besorgten Martin Hansmann und Benjamin Schmider feinen Schweinehals und Schweinebauch. Das Fleisch garte vom heißen Holzrauch durchzogen auf den Punkt vor sich hin.

Liebhaber

Mit diesem lukullischen Angebot lagen die beiden Baumsteller genau richtig und haben die Gaumen der Liebhaber von Gegrilltem getroffen. Die vielen Portionen waren bald ausverkauft und es gab reichlich Lob den Grillmeister Benjamin.

Bürgermeister Herrmann sprach ein Grußwort

Kaum war der 17:37 Uhr Bus durch die Stadt gefahren, wurde rund um den Aufstellplatz sicherheitstechnisch abgesperrt und die Zuschauer gebeten, sich nicht innerhalb der Absperrung aufzuhalten. Anders als in vielen Nachbargemeinden wird in Hausach der Maibaum der alten und überlieferten Tradition folgend per Hand und Muskelkraft gestellt. Mit Hilfe vieler Baumsteller und Holzschwalben war der Maibaum geübt und routiniert alsbald in die Senkrechte gestellt. Begleitet wurde das Maibaumstellen vom Grußwort des Bürgermeisters, der interessante Ausführungen rund ums Maibaumstellen machte.

Donkschee

Viele Gäste

Gildemeister Mimi, sein Gremium, Baumsteller, Baumwieble und all die zahlreichen Gäste waren sich einig, dass die Veranstaltung rundum gelungen war und dass das Maibaumstellen in der Form unbedingt erhalten bleiben muss.

Tolles Ambiente

Die Narrenbaumgilde Hausach bedankt sich bei den vielen Gästen für das tolle Ambiente zum Maibaumstellen, die gute Stimmung und den friedlichen Ablauf bis spät in den lauen Sommerabend.

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Ansprechpartner | Kontakt | Links