Fruehjahrversammlung 2018

Narrenbaumgilde macht mit kleinerem Gremium weiter

Gildemeister Mimi begrüßte die zahlreich erschienenen Baumsteller und Baumwieble zur Versammlung. Ein besonderer Gruß galt Narrenvater Bernd Rößler und Frau Jehle vom Schwarzwälder Bote.
Schriftführer Ringwald machte in seinem Rückblick deutlich, wie engagiert die Mitglieder der Narrenbaumgilde das Jahr über ehrenamtlich anpacken. Im Berichtszeitraum waren das Aktionen wie Auf- und Abbau des Weihnachtswaldes, Stellen und Abbauen des großen Adventskranzes, Fällen, Stellen und Abbauen des Narrenbaums, das Narrenbaumstellen und Teilnahme an der Husacher Fasent bis hin zu den Vorbereitungen für das Maibaumstellen 2018 in der Stadt.

Musik fehlt

Nach wie vor fehlt der Narrenbaumgilde für das Narrenbaumstellen und Maibaumstellen eine musikalische Gruppierung. Ohne Musik sind die beiden Veranstaltungen auf „Konservenmusik“ angewiesen, die nur schwer Stimmung unter den Besuchern aufkommen lässt. Narrenbaumgilde und die Freie Narrenzunft Hausach eV suchen fieberhaft nach Lösungen.

Kasse ist gewappnet

Kassier Hansmann präsentierte in gewohnter Manier seinen Kassenbericht auf einem Bierdeckel. Die Umsätze bei den Veranstaltungen Narrenbaum- und Maibaumstellen ist definitiv wetterabhängig. Bei gutem Wetter sind mehr Menschen bereit, die Veranstaltungen zu besuchen und zu bleiben. Deswegen spülte das Maibaumstellen im vergangenen Jahr bei Kaiserwetter einen guten Umsatz in die Kasse.
Das Geld in der Kasse wir dringend benötigt, feiert die Narrenbaumgilde im übernächsten Jahr 2020 ihr 22jähriges Jubiläum. Da will man sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Wahlen

Nachdem Narrenvater Rößler die Entlastung vorgenommen hatte, ging er als Wahlleiter zur Wahl des Gildemeisters über. Aus den Reihen meldete sich kein weiterer Kandidat. Der alte und neue Gildemeister ist Mimi Morhart. Bei eigener Enthaltung wurde er ansonsten einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt.

Aus dem Gremium schied aus Zeitgründen Frank Schmid aus. Ein Nachfolger fand sich nicht. Die übrigen Gremiumsmitglieder Hedi Kern, Hermann Schmider, Martin Hansmann, Heiko Badke und Reinhard Ringwald stellten sich erneut zur Wiederwahl. Sie wurden bei vier Enthaltungen mit überwältigender Mehrheit auch für ein weiteres Jahr in ihren Gremiumsämtern bestätigt.

Ausflug 2018

Gildemeister Mimi schlug als Termin für den gemeinsamen Ausflug Samstag, 14. Juli 2018 vor. Für den Ausflug stellte er zwei Alternativen vor. Die deutliche Mehrheit gab dem Vorschlag, mit der Bahn nach Loßburg zu fahren und von dort aus zurück nach Alpirsbach zu wandern den Vorzug. In Alpirsbach wird das Kloster und die Brauerei besichtigt. Eine Bierverkostung mit Vesper gehört dazu. Der Abschluss ist in Hausach geplant.

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Ansprechpartner | Kontakt | Links