Bad Duerrheim 2015

Gildemeister Mimi führt die Narrenzunft an!

Der Einladung der Narrenzunft Bad Dürrheim, am dortigen Umzug am Fasentmendig teilzunehmen, sind genau 111 Närrinnen und Narren aus Hausach nachgekommen. Mit drei Bussen fuhr man zur befreundeten Zunft. Die Narrenbaumgilde Hausach war mit 11 Mitgliedern vertreten. In Bad Dürrheim angekommen wurden die Elfemeß-Untreuen bei strahlend blauem Himmel und Sonne pur empfangen.

Vorne weg - on d' Baum!

Ohne Musik - andere Umzugsaufstellung

Weil für die Hansele von Hausach keine Musik mitgefahren war, sie aber ohne Musik nicht glockenrhythmisch hopsen können, hat man schnell improvisiert. Mit Starnummer 16 folgte hinter der Narrenzunft Hausach eine große Narrenkapelle. Also ließ man die gelb-roten Hansele am Schluss der Hausacher Formation gehen. Und wer führte die Hausacher Narrenzunft an? Die Narrenbaumgilde Hausach! Allen voran Gildemeister Mimi.

Baumgilde mit Spättle verwechselt?

Kurz vor der Ehrentribühne wurden die Baumsteller und Baumwieble als Spättle von Huse mit dem Spruch: "... Spättlemadlee het Hoor on d' Zähn... " vorgestellt. Wir haben uns gebogen vor Lachen. Da hat dann wohl der Sprecher nur auf sein Manuskript gesehen und wurde von der improvisierten Aufstellung überrascht. Kurzerhand übernahm Ehrennarrenvater Werner Maier, der auf der Ehrentribüne weilte, das Mikro in die Hand und stellt wieder alles richtig!

Narri - Narro!

Verwechslung!

Baumsteller und Baumwieble der Narrenbaumgilde Hausach wurden in Bad Dürrheim als Spättle mit dem Fasentsspruch "Spättlemadlee het Hoor on d' Zähn..." vorgestellt!

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Ansprechpartner | Kontakt | Links